Produktdetails

Wir bieten unsere Leinenklar Festmacherboje in zwei Größen, Large und Medium an. Die Größen unterscheiden sich hauptsächlich durch den Schwimmkörper. Die Wahl des Schwimmkörpers hängt dabei von der Größe des Bootes ab.

 

Die neue Festmacherboje

Leinenklar Größe Large

Produkt-Details:
Schwimmkörper-Durchmesser 480 mm
Schwimmkörper-Länge 500 mm
Schwimmkörper-Farbe orange/weiß
Stangen-Durchmesser 16 mm
Federn-Länge nach Wunsch

 

Leinenklar Größe Medium

Produkt-Details:
Schwimmkörper-Durchmesser 405 mm
Schwimmkörper-Länge 460 mm
Schwimmkörper-Farbe orange/weiß
Stangen-Durchmesser 16 mm
Federn-Länge nach Wunsch

 

Lieferumfang

In der Lieferung befinden sich:

  • 1 Schwimmkörper (kann auf Wunsch weg gelassen werden)
  • 1 obere Leinenscheibe mit 2 Federn zur Aufrechthaltung der Griffleine
  • 1 Griffleine
  • 1 untere Leinenscheibe mit Sicherungsseil zum Verbinden mit der Grundkette
  • 2 Zentrierscheiben aus Kunststoff zum Zentrieren der Führungsstange im Schwimmkörper
  • 1 Führungsstange, die durch den Schwimmkörper gesteckt wird
  • 1 Augring mit Kontermutter zur Befestigung der Grundkette
  • 1 Schraubmutter zur Sicherung der Führungsstange oben, dient auch der Beibootbefestigung
  • 2 Splinte zum zusätzlichen Sichern der Muttern
  • 1 Anleitung zum Zusammenbau

Die Federnlänge soll so gewählt werden, dass sie entsprechend des Freibordes des Bootes gut erreichbar ist.

Schritte nach Erhalt der Boje

Die obere Leinenscheibe wird, bereits mit Griffleine und Federn montiert, geliefert. Durch die untere Scheibe ist das Sicherungsseil geführt. Die restlichen Komponenten befinden sich nicht zusammen gebaut und stoßsicher verpackt im Lieferkarton. Für den Zusammenbau der Boje wird eine graphische Anleitung mit geschickt. Der Aufbau ist jedoch auch ohne Gebrauchsanleitung sehr simpel und selbsterklärend.

Die Führungsstange wird durch den aufgeblasenen Schwimmkörper gesteckt, nachdem man die beiden Zentrierscheiben vorher eingedrückt hat. Über die heraus ragenden Enden der Stange werden die Leinenscheiben geschoben, wobei auf das untere Ende die Scheibe mit dem Sicherungsdraht und auf das obere Ende der Boje die Scheibe mit den Federn und der Halteleine gesteckt wird. Auf das untere Ende der Führungsstange wird der Augring mit Mutter, Kontermutter und Sicherungssplint geschraubt. Auf das obere Ende kommt die Augmutter und der Sicherungssplint drauf.

Wer zusätzlich noch ein weiteres Sicherheitsnetz einbauen will, verwendet für die Gewindeteile einen Schraubensicherungskleber. Somit ist alles fest und kann sich auf keinen Fall mehr lösen.

Als nächstes werden die Festmacherleinen an den Scheiben montiert.

Dazu gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Am elegantesten ist ein Leinenspleiß, dessen Auge so groß ist, dass sich die Leine auf der Leinenscheibe leicht drehen lässt, aber nicht drüber rutscht.
  2. Eine käufliche Festmacherleine hat meist bereits ein großes Auge gespleißt, dieses legt man um die Leinenscheibe und legt einen halben Schlag darüber, wie oben beschrieben. Selbstverständlich darf auch dieser Knoten die Scheibe nicht klemmen.
  3. Eine Leine mit Palstek. Der Rest ist wie oben.

Nachdem die Leinenklar Boje an Land fertig zusammen gebaut wurde, muss sie nur noch im Wasser mit der Grundkette verbunden werden. Im Falle einer Umrüstung braucht lediglich die Grundkette von der alten Boje entfernt und auf die neue Leinenklar Boje gehängt werden.

Mehr Aufwand ist nicht nötig, um das An- und Ablegen von der Boje komfortabler, leichter und zugleich sicherer für das Boot zu machen!

 

Hier gehts zur Bestellung!